Edelstahl-Federband

Güten:
Unser Unternehmen liefert Federbänder aus Edelstahl verschiedener Güten gemäß DIN EN 10151. Die typischen Werkstoffnummern sind EN 1.4310 (AISI 301), EN 1.4301 (AISI 304), EN 1.4307 (AISI 304L) und EN 1.4404 (AISI 316L).

Toleranzen:
Normalerweise sind die Dicken- und Breitentoleranzen von rostfreien Edelstahlbändern in der Norm DIN/EN 9445-2 (vormals DIN EN 10258) geregelt. Federband aus nichtrostenden Stählen wird in der DIN EN 10151 geregelt.
Unseren Kunden bieten wir auch gerne Bänder mit einer enger gefassten Dickentoleranz an. In solchen Fällen klären wir diese Bedarfsfälle mit unseren Vorlieferanten bzw. Walzwerken. Auch die Breitentoleranz kann auf Wunsch geringer ausgelegt werden ( z.B. 0,01 mm).

Oberfläche und Mechanische Eigenschaften:
Normalerweise werden Federbänder aus Edelstahl mit einer sogenannte 2H Oberfläche gefertigt.
Für spezielle Anwendungen ermöglichen wir besondere mechanische und chemische Werte oder Ausführungen.

Kanten der Bänder:
Wir liefern Federbänder aus Edelstahl mit den folgenden Kanten:

  • Geschnittene Kanten;
  • Sehr niedriger Grat ( < 5% der Banddicke)
  • Strehlarrondierte, entgratete Kante
  • Gerundete Kante

Maße:
Unser Dickenspektrum reicht von 0,05 bis 1,5 mm.
Unsere Mindestbreite beträgt 3,0 mm, die maximale Breite normalerweise 400 mm.
Wir können aber auch Edelstahl-Spaltbänder (Coils) mit einer Breite bis 1500 mm liefern (Werkscoils).

Innere Durchmesser der Coils:
Dieser betragen typischerweise 300, 400 und 508 mm.
Auf Anfrage versuchen wir auch besondere Innendurchmesser zu ermöglichen.

  • de
  • en

DMA Hamburg Inox & Alloys GmbH
Ferdinandstraße 25-27
20095 Hamburg
Telefon: 04105 69095 0
E-Mail: info@dma-hamburg.de
©2017 DMA Hamburg
all rights reserved

site created and hosted by nordicweb